Logo Private Pages von HePla Logo Computer Museum von H. Pladek weiter zurückIndex Home

Mein Computer-Museum Stand: 09.01.11

-------------------------------

WWW-Angebot im Aufbau!

Übersicht ausgesonderte Hardware:

  1. mein Franklin Rolodex RF-128 Pocketplaner (gab es bei NORMA)
    mit 128 kByte
    und Option zum an den PC verbinden (leider proprietäres Programm zur Termin- etc. verwaltung)
    

     

     
  2. compugraphic

    MCS 8000

    MCS = Modular Composition System (ein durch Module elektronisch gesteuertes Schriftsatz-System)

    • Breite: 71 cm
    • Höhe: 46 cm
    • Tiefe: 79 cm
    • Gewicht: 91 kg
    • Netzanschluß: 220 V/50 Hz
    • Leistungsaufnahme: 1500 VA
    • Absicherung: 16 A träge
    • Umgebungstemperatur: 18 -28 Grad Celsius
    • Relative Luftfeuchtigkeit: 40% - 85 %, nicht kondensierend

    Standardfunktionen:

    • Tischausführung
    • Satzbreite: 295 mm (65 Cicero, 3 Punkt)
    • Geschwindigkeit: 90.000 Zeichen/Sekunde (bei 9 Punkt Schriftgröße, 11 Cicero Satzbreite)
    • Digitalisierte Schriftspeicherung auf einer 5 ¼ " Diskette
    • Schriftgrößen: 5 bis 72 punkt in Halb-Punkt-Schritten
    • Michung aller Schriftarten und -größen in einer Zeile möglich
    • berechnung der Arbeit im vorgeschalteten System
    • Fotosatzmaterial: ZMR-Papier, ZMR-Film (in den Breiten 2, 4, 6, 8, 10 und 12 inch)
    • von zwei Systemen ansteuerbar
    • Belichtung erfolgt mittels Kathodenstrahl
    • Transport: in Viertelpunktschritten von 0 bis 936 ¾ Punkt
    • bis 35 cm Rücktransport
    • 12 Schriften im direkten Zugriff, 118 Zeichen pro Schrift
    • 54 Einheitensystem
    • Elektronische Kursivstellung (in 1 Grad Abstufungen von 1 bis 31 Grad, links und rechts)
    • Breit- und schmallaufende Modifikationen
    • 1024 Linien pro cm Auflösung
    • Ausgabe seitenrichtig oder seitenverkehrt
    • Linienstärken ¼ bis 72 Point in ¼ Point-Schritten
    • Automatische Kontrolle der Lichtintesnsität

    Optionen:

    • Negativsatz
      ermöglicht die Belichtungsumschaltung (weiße Zeichen auf schwarzem Hintergrund) für Buchstaben, Zeilen und Textblöcke
    • zweites Diskettenlaufwerk
      erhöht die Anzahl der in direktem Zugriff stehenden Schriften auf bis zu 24

    Speicherkapazität: 256 Kbytes (in 256 KB-Schriten zusätzlich aufrüstbar)

    Integrator Series

    Monitor des Integrators 12:

    • Höhe: 32,5 cm
    • Breite: 49,5 cm
    • Tiefe: 33,4 cm (plus 16 cm für den Kabelanschluß)

    Der Integrator Series 12 ist mit einem 16-Bit Mikroprozessor Intel 80286 (8 MHz) sowie dem Coprozessor Intel 80287 ausgestattet und läuft auf dem Betriebssystem UNIX.

    Controller:

    • Höhe: 16 cm
    • Breite: 54 cm
    • Tiefe: 42 cm (plus 16 cm für den Kabelanschluß)

    Auf der Vorderseite der Rechner Integrator 12 befindet sich ein Schlüssel für RESET und LOCK, sowie standardmäßig ein 1,2 MB Diskettenlaufwerk, optional ein 360 K-Laufwerk oder ein Streamer-Laufwerk.

    Auf der rechten Seite befindet sich der Netzschalter.

    Auf der Rückseite befinden sich die On-line Stecker für die Peripherie-Einheiten.

    Tastatur:

    Die Haupttastatur in der Mitte des gesamten Tastenfeldes (70 Tasten in 4 Reihen plus Leertaste) entspricht im wesentlichen einer normalen Schreibmaschinentastatur. Sie umfaßt den alphanumerischen Teil der Tastaur und Befehlsfuntionen, die sich am linken und rechten Rand der Haupttastatur befinden.

    Die rechte Nebentastatur (18 Tasten 6x3) beinhaltet Funktionen für das File-Management.

    Die linke Nebentastatur (18 Tasten 6x3) beinhaltet Korrekturfunktionen.

    Die obere Tastenreihe (18 Tasten 1x18) ist für Kommandofunktionen reserviert (davon 6 Tasten vorbelegt).

    Auf der Rückseite der Tastatur befindet sich ein Anschluß (9 pol. Sub-D) für eine optionale Maus.

    Die Tastaur ist mit einem Aufsteller neigbar, sie wird mit einem 15 pol. Sub-D-Stecker (mit Spiralkabel) an den Integrator angeschlossen.

     

    PowerView 5


  3.  
    weiter zurückInhaltIndex Home Copyright © 1999-2011 E-MailHelmuth Pladek, letzte Änderung 09.01.11 04:01

    Die angegebenen Marken, Namen und Logos sind Warenzeichen/eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen/ihrer Rechtsnachfolger. Alle Angaben ohne Gewähr der Vollständigkeit, Richtigkeit oder freien Verwendung!

    Vielen Dank an Johannes Groener und Gaby Chaundry für die zusätzlichen Infos auf ihren Seiten und an alle Spender, die mir ein Modell, Zubehör oder Infos zukommen ließen!